Gästebuch von Radio Vatikan, deutschsprachige Redaktion!

Einträge: 148 | Besucher: 30210

Michael G. schrieb am 30.01.2016 - 20:34 Uhr
Wir weinten tränenlos-Der Holocaust ist das,bisher! größte Menschheitsverbrechen seit ihrer Existenz. Wie konnte Gott dies zulassen? Aber, wer nun glaubt, es ginge nicht mehr schlimmer, der schaue sich das Wüten und Schlachten eines sog. IS an. In ihm liegt der Keim für ähnliche, vielleicht noch schlimmere Verbrechen. Schlimmer geht immer. Tun wir doch alles, damit der Satan nicht wieder erhebt. Satan! Deine Macht ist endlich und die Kraft Jesu Christi bezwingt dich!
Michael G. schrieb am 28.01.2016 - 08:30 Uhr
Den Kotau vor dem iranischen Präsidenten Rohani in Rom, die historischen Statuen zu verhüllen, verstehe ich nicht. Erstens stammen die Figuren teils aus der Antike, als es noch gar keinen Islam gab. Zweitens, kommen Besucher des Irans, der auf einmal wieder als verhandlungsfähig gilt, auf die Idee, die grässlichen, öffentlichen Hinrichtungen oder das Alkoholverbot zu kritisieren? Smiley
Peter Joe schrieb am 21.01.2016 - 03:11 Uhr
Wieso sind eigentlich die Mafia und auch die kath. Kirche in der P2 Loge? Die Logen sind
doch die Verlogensten und die haben doch gesagt man muss die Grenzen fuer die Fluechtlinge offen halten. Die Nato kann so die Fluechtlinge weiter aus ihren Laendern rausbomben.
Michael G. schrieb am 17.01.2016 - 19:41 Uhr
Der Heilige Vater wird also die Synagoge in Rom besuchen. Soweit. so gut. Gleichzeitig meldet RV, dass in Jerusalem eine orthodoxe Kirche verunstaltet wurde. Radikalismus ist nicht religiös, er ist nur dumm! Und das betrifft alle. Es sollte mal wieder Lessings Klassiker Nathan der Weise gelesen werden. Vor allem von denen, die denken, dass sie die ewigen Wahrheiten für sich gepachtet haben. Doch, Gott würfelt nicht (A.Einstein). Smiley
H.M. schrieb am 12.01.2016 - 15:54 Uhr
Nein, wir schaffen das nicht.
Wer die Integration von Moslimen immer noch bejaht, der wohnt auf einem anderen Planeten. Die meisten - es gibt natürlich immer Ausnahmen - wollen sich nicht integrieren, sondern - vor allem die Männer -
beharren auf ihre Kultur, weil sie da ihre Frauen/Schwestern unterdrücken können. Wann wird Rom/die Kirche endlich wach?
Wub schrieb am 08.01.2016 - 01:28 Uhr
Nun hat ein, ja was für ein Mob die Silvester-Nacht in Köln im Schatten des großen Gotteshauses beherrscht. Was heißt das, nordafrikanisch, arabisch stämmig sei der Pöbel gewesen? Wer hielt sich dort auf? Wie kamen die Menschen, die Deutsch jedenfalls nach Opferaussagen nicht gesprochen haben, dorthin? Wer schützt uns Christen vor diesen Menschen? Und hat nicht auch Merkel eine gewichtige Mitschuld an diesen Ereignissen durch ihre verfehlte Flüchtlingspolitik? Die deutschen Grenzen sind ja weiterhin offen wie ein Scheunentor!
manolito schrieb am 07.01.2016 - 00:06 Uhr
zu Charlie Hebdo: Ich habe langsam immer mehr Verständnis für die Attentäter in Paris, auch wenn sie Moslems waren! Wer hierzu empört ist, schaue sich einmal die Karikaturen an, die das Christsein betreffen! Smiley
Webmaster schrieb am 02.01.2016 - 12:09 Uhr
Sehr geehrter Herr Moser,
zunächst Ihnen ein gesegnetes gutes neues Jahr!
Dass Sie keine CD erhalten haben liegt daran, dass Sie einen Schreibfehler in der mailadresse haben. In sofern hätte diese mail an Sie zurück kommen müssen !
Korrekt ist diese:
cd@radiovatikan.de oder cd@radiovaticana.de
Bestellen Sie dort bitte neu mit Ihrer Adresse, Sie erhalten dann die CD umgehend !
Edmund Moser schrieb am 02.01.2016 - 12:04 Uhr
Die Doppel-CD Nr.: 287 sollte Ende Juli 2015 den Auslieferungsbeginn haben, ich habe diese - wie angegeben - am 23. Juni 2015 unter cd@radiovatican.de bestellt und trotz Urgenzen keine Zusendung erhalten. Liebe deutschsprachige Redaktion: Könnt ihr mir helfen? Smiley Smiley
Redaktion Radio Vatikan schrieb am 24.12.2015 - 12:37 Uhr
Die gesamte Redaktion, sowie alle ehrenamtlichen Mitarbeiter wünschen Ihnen allen, Ihren Familien, gesegnete und friedvolle Weihnachten !

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz zu. OK, verstanden! Informationen zum Datenschutz

Bitte aktiviere JavaScript!
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier